text version

you are here:

Asien-Pazifik-Wochen

Australien

Bangladesh

China

German Business & Technology Forum

Green Cities Green Industries

German Global Energy Forum

ECONET China

Kontakte

Konferenzen

Wirtschaftsnachrichten

Investitionsstandorte

Chronik

Indien

Indonesien

Japan

Nord-Korea

Süd-Korea

Mongolei

Myanmar (Burma)

Oceania

Pakistan

Philippinen

Singapore

Thailand

Vietnam

Suchen nach:

General:

Home

Site map

Membership

The Forum

General terms

Contact

Search

VAT/Register

Submit site

Impressum

Presse-Info

Travel-Service

German Energy Center & College

EXPO 2010 Shanghai: German Energy Center & College Projekt „verlängert“ die EXPO für Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien auf 3 Jahre

Berlin/Shanghai – trem -: Die „German Energy Center & College GmbH“ aus Paderborn machts möglich: „Die EXPO-Verlängerung auf 3 Jahre“. Ein lange vorbereitetes und vom German Global Trade Forum Berlin nachhaltig unterstütztes Kooperationsprojekt der aus dem westfälischen Paderborn stammenden Initiative des „German Energy Center“ verlängert die Möglichkeiten der Präsentation deutscher Technologien und Services in Shanghai über die vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 laufende Weltausstellung in Shanghai hinaus auf 3 Jahre.

Ausgangspunkt der Zusammenarbeit zwischen Forum und Initiatoren des Projekts bei der Förderung deutscher Technologien, Service- und Lehrangebote waren die positiven Erfahrungen der „Business Mission nach Beijing, Shenyang und Harbin“ im Juni 2009. China ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten Wachstumsmärkte in der Welt. Dies gilt insbesondere und vor allem für Technologien der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien. Auch das Interesse der Bundesregierung fokussiert sich hier, was z. B. durch ein entsprechendes PPP Projekt mit der German Energy Center & College GmbH (GECC) und der Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement mbH (gpdm) deutlich wird.

Das Projekt: Ein Pavillon als „Niedrigenergie Musterhaus“ beim German Center Shanghai
Auf dem Gelände des German Centre Shanghai wird nach den Plänen der German Energy Center & College GmbH ein zweigeschossiges Gebäude mit anspruchvoller Architektur und hohen Anforderungen an Energie, Nachhaltigkeit und Raumklima errichtet. Das Gebäude selbst ist eine Mustershow aus innovativen Lösungen zur Gebäudehülle, der HLK-Technik inkl. der GL-Technik, der Energieversorgung, etc. – Ziel ist, ein Netto- Plusenergie- Gebäude „Made in Germany“ zu realisieren. Im Gebäude entstehen Ausstellungsflächen für innovative Produkte, Komponenten und Systeme. Die Durchführung von Veranstaltungen, Präsentationen und Schulungen ist von den Trägern ausdrücklich gewünscht. Des Weiteren wird ein Schulungsraum für Aus- und Fortbildungen eingerichtet. Deutsche und chinesische Partner können im Haus auch ihre eigenen Aktivitäten entwickeln. Das Energiedesign und die Gebäudetechnik des Gebäudes bearbeitet die Ingenieurgesellschaft EnergyDesign Asia (Dr. D. Schwede) in Shanghai. Prof. Fisch (CEO von EnergyDesign Asia) erwägt, zur weiteren Nutzung der umfangreichen Synergien das Gebäude als Firmensitz mit zu nutzen. Neben dem German Center Shanghai wurde Univ. Professor Dr. M. N. Fisch von der TU Braunschweig mit seinen Unternehmungen als Kooperationspartner für die Energie- und Gebäudetechnik gewonnen.

Ziele und Perspektiven
Die „German Energy Center & College GmbH“ unterstützt die in China tätigen und zukünftig tätig werdenden deutschen Firmen der Branchen „Energieeffizientes Bauen“ und „Nutzung Erneuerbare Energien“ sowohl durch den Bau und den Betrieb des GECC-Musterhauses in Shanghai, durch die Einrichtung von Technologie Kompetenzzentren an Universitäten in China als auch durch viele begleitende Initiativen bei der Vermarktung ihrer Produkte.

An allen Standorten wird deutsche Umwelttechnologie demonstriert. Unter ihrer Verwendung werden angehende und weiterzubildende Ingenieure der Gebäude- und Versorgungstechnik, Bauingenieure, Bauphysiker und Architekten mit deutschem Know-how und Produkten „Made in Germany“ ausgebildet. Aktuelle und zukünftige Bauentscheider sollen durch intensives Kennenlernen der Produkte animiert und in die Lage versetzt werden, diese künftig vermehrt einzusetzen. Die erforderlichen Curricula entwickeln die Initiatoren und Kooperationspartner gemeinsam mit den deutschen Seminarzentren der Unternehmen, mit Baubildungszentren und mit Handwerkskammern. Die Ausbildungen sollen mit deutschen Zertifikaten (z.B. Energiedesigner, Energiemanager, …) abschließen und damit die Mitarbeiter bereitstellen, die deutsche Unternehmen zur Gewährleistung eines qualitativ hochwertigen „after sales service“ benötigen.

Die Rahmen und Teilnahmebedingungen
Die vom Initiator gebotenen Teilnahmebedingungen für Unternehmen und Einrichtungen der Branche sind nicht nur einmalig und kostengünstig. Die Art und Weise der Vermarktung der Leistungen der Träger gewährleistet durch die Einbindung kompetenter Marketingeinrichtungen eine nachhaltige Wahrnehmung in ganz China:

-Die EXPO 2010 als Marketingrahmen verbunden mit der einmaligen Option, 3 Jahre kostengünstig zu einer Präsentationseinrichtung an hervorragender Stelle zu kommenDas German Centre als Partner des deutschen Expo Pavillons, als Verwaltungsstandort vieler Unternehmen und als „Entertainer“ für umfangreiche Publikumskontakte

-Das German Energy Center & College (GECC) als Gebäude und Schulungsinitiator

-Ein durch das GECC gestaltetes Marketingpaket (Hausprospekt mit Firmenpräsentation, „Baufilm“, Internetpräsentationen etc.)
Die Mitwirkung von Univ. Prof. Dr. M. N. Fisch mit seinem Netzwerk

Die Teilnahmemöglichkeit an Wirtschaftsforen in China, die ua. durch das German Global Trade Forum Berlin in Zusammenarbeit mit den Provinzregierungen, den regierungsunmittelbaren Städten, den Kammern und Verbänden organisiert werden

An einer Trägerschaft, Beteiligung oder Mitwirkung interessierte Unternehmen sollen sich durch ihre Leistungen und überschaubare Kostenbeiträge beteiligen. Durch die Bereitstellung von Komponenten, Baumaterialien, Systemen und Technik für das Musterhaus, erfolgt eine sehr praktische Demonstration vom dem in China stark nachgefragten „German Standard“. Ein Sponsoring der Baukosten, des Gebäudebetriebes, das Marketing, der vielen beschriebenen Leistungen und die Entrichtung einer sehr geringen, allerdings auf die Gesamtdauer zu entrichtenden Teilnahmegebühr von jährlich 5.000,- € pro Unternehmen ab 2009, ist Teilvoraussetzung, wobei die Grundlagen der Gebäudeerrichtung durch die Bereitstellung von Materialien von bereits in China aktiv tätigen Unternehmen weitgehend gesichert erscheint.

Unternehmenspool
Das Interesse der Wirtschaft ist groß. Erste Gebäudegrundlagen sind durch die Beteiligung der ersten Firmen geschaffen:
StyroStone Gebäudehülle
Baumit Innen- und Außenputz
Uponor Kühl- und Wärmesysteme für Fußböden, Decken und Wände
Hauch Regelungstechnik
Dimplex Wärme- und Kälteversorgung mit Geothermie
Techem Messtechnik für Heiss- und Kaltwasser- sowie Wärmezähler
TÜV Rheinland Schulungen / eigenes Marketing
Warema Sonnenschutz
MCon maßgefertigte IT Lösungen für energieeffizientes Bauen

Die Teilnahme ist nicht beschränkt. Mit der Planung und Ausführung haben die Initiatoren Frau Dipl. Architektin Wu Wei, Strategy Architectural Design Co.,Ltd und für das Energiedesign Dr. Schwede von der Firma EnergyDesign Asia beauftragt.

Veranstaltungen und Präsentationen während der EXPO 2010 Shanghai
Zu den Plänen der Initiatoren gehört die Veranstaltung von Foren, Workshops, Firmenevents und Zusammenkünften während der EXPO und darüber hinaus. Noch nicht auf dem chinesischen Markt vertretene deutsche Unternehmen erhalten aufgrund der Nähe zum German Center die Chance, die Service-Einrichtungen des Centers einschließlich der Dienste der deutschen Kammervertretung und der in ihr organisierten Unternehmen in Anspruch zu nehmen.

Angebot für interessierte Einrichtungen, Unternehmen und Partner
Das „German Energy Center & College“ empfiehlt sich nach seiner Eröffnung als Veranstaltungs- und Präsentationszentrum auch allen nicht direkt in der Trägerschaft organisierten Initiativen und Einrichtungen als eine gewichtige Adresse in China, die in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der deutschen Wirtschaft in China den Marktzugang und Technologietransfer fördert.

Business Mission to Shanghai 2010
Das German Global Trade Forum Berlin wird aus Anlass der EXPO 2010 und der in diesem Zusammenhang in Shanghai stattfindenden Aktivitäten verschiedene Delegationsreisen organisieren, in deren Zusammenhang auch das Center besucht werden wird. Bereits im April findet kurz vor der EXPO-Eröffnung die „Windenergy Shanghai 2010“ statt. Berlin-Brandenburger Unternehmen und Initiativen werden das „German Energy Center & College“ als Veranstaltungsort nutzen und die Bewerbung der Projektansätze unterstützen.

Auskünfte und Informationen über das Projekt
German Energy Center & College
Geschäftsführer Johannes Freise
Ndlgn: Paderborn, Kassel, DE / Shanghai, CN / Hanoi, VN
Fon +49 (0) 5251 / 77 60 - 43
Fax +49 (0) 5251 / 77 60 - 77
Mobil +49 (0) 172 / 949 93 90
Email jfreise@gpdm.de

Business Mission 2010 to Shanghai
Auskünfte und Informationen über die Business Missions to China 2010 erteilt:
GERMAN GLOBAL TRADE FORUM BERLIN - c/o German Global Trade Forum Berlin, Ltd. - Managementgesellschaft- Director-General: RA Eberhard J. Trempel, Honorary Trade Advisor of Thailand, Spichernstr.15 – D-10777 Berlin, Tel.+49-30-212486-0, Fax. +49-721151307767 – eMail: Berlin@germanglobaltrade.de

Germany @ EXPO

Balancity - EXPO 2010

German Pavilon

Balancity - Look at movi introduction of the German Pavilion

Press release: "
Central idea
At the German pavilion in Shanghai, the Federal Republic of Germany is presenting itself asa multifaceted nation rich in ideas. As an innovative, forward-looking country that also placesgreat value on the preservation of its roots and heritage. Diversity and balance, rather than‘sameness’, are vital to tomorrow’s cities. The interplay between the diversity and contrastsof German cities enables a very special quality of life and vitality to emerge. This is why webelieve it is essential to preserve this diversity – without forgoing innovation and technology.The Federal Republic of Germany is intent on conveying this very personal German perspective– credibly and memorably. Germany’s contribution to the EXPO 2010 “Better City, BetterLife” theme is called:balancity – a city in balance between renewal and preservation, innovation and tradition,
urbanity and nature, society and its individuals, work and recreation, and finally, between
globalisation and national identity. This central idea can be directly experienced by visitors
everywhere in the German pavilion. balancity – a marriage of the terms “balance” and “city“ –
is Germany’s interpretation of the “Better City, Better Life” Expo theme."........ use link

Botschaft Chinas Botschaft der VR China in der Bundesrepublik Deutschland

German Business & Technology Forum 2009 Die erste Business Mission führte bereits Anfang Januar 2009 nach Beijing und Harbin, um das German Busines & Technology Forum in Harbin, Juni 2009 vorzubereiten

Einreise / Visa Einreisebestimmungen für China und Tibet

Kooperationsfelder Deutsch-Chinesischer Wirtschafts- und Wissenschaftsdialog: Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Kooperation sind vielfältig. China und Deutschland vertreten in der Praxis pragmatische Ziele zum eigenen und wechselseitigen Vorteil.

Reise- & Teilnahmebedingungen Reise & Teilnahmebedingungen der Business Missions

Pressenotiz: Business Mission 2008 Die Business Mission des German Global Trade Forum Berlin in Zusammenarbeit mit dem IPK Fraunhoferinstitut Berlin war ein Erfolg für die Teilnehmer und Beteiligten.

Programm Harbin 2008 Business Mission to Beijing, Harbin and Qiqihar, June 2008 - Draft Program -

Asien-Pazifik-Wochen Die Asien Pazifik Wochen in Berlin finden auf unseren Impuls seit 1997 alle 2 Jahre statt und hatten 2011 für uns eine globale Neuausrichtung zur Folge, die seither mit dem Thema "Green Cities-Green Industries - The City (Berlin, Magdeburg, Beijing ect. Konferenz" verbunde ist. 2011 war unsere Beteiligung der Grund für unser Forum, die erste "Green Cities - Green Industries - The Berlin Conference" im Berliner Rathaus zu veranstalen.

Australien Australia - Business Gate Way to West Pacific

Bangladesh Bangla Desh, Business-Forum

China Dezember 2007 - Auf Einladung des Gouverneurs und der Provinzregierung von Heilongjiang - " / oder besser "Fluß des Schwarzen Drachens" -, der Bürgermeister der Städte Harbin " " und Qiqiha...

Indien Süd-Asien, Wirtschaftspartner Indien

Indonesien IPK Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Konstruktionstechnik Berlin Prof. Dr. Kai Mer...

Japan Japan: Japan-Forum, Deutsch-Japanisches Zentrum

Nord-Korea Die Botschaft Nord-Koreas in der Bundesrepublik Deutschland.

Süd-Korea HTA Stanley Park ist unser Mann in Süd-Korea. Address: 942-4, Madu-Dong, llsandong-Gu, Goyang, Gy...

Mongolei Die Mongolei ist verglichen mit der Bevölkerungszahl und Landesfläche und die Durchdringung der Wirtschaft in Deutschland eines der wichtigsten Partnerländer überhaupt. Kein Wunder also, daß sich die größte Siedlung der Mongolen jenseits der Mongolei und China in Berlin befindet...

Myanmar (Burma) Myanmar, Burma-Forum

Oceania Tonga - ist 151. Mitglied der World Trade Organization Das Königreich Tonga ist seit dem 27.07.20...

Pakistan Pakistan, Heimat der Gandara-Kultur und heute Zentrum eines selbstbewußten aber nicht einfachen islamischen Ansatzes.

Philippinen Die Philippinen sind als Investitionsstandort und Urlaubsparadies noch lange nicht voll erschlossen.

Singapore Jahreswirtschaftsbericht Singapur der Deutschen Botschaft - (Stand: 22.06.2007) - Auszüge Wirtsch...

Thailand Genau am 1. Jahrestag der Machtübernahme des Militärs in Bangkok (19.09.) fand die Jahreskonferenz der inzwischen 44 Honorary Trade Advisor of Thailand mit dem Zusammentreffen zwischen Konsulen, Su...

Vietnam Vietnam: "kleiner Tiger in rot".

Site map Alle Seiten auf einem Blick.

German Global Trade Forum Willkommen auf unserer Webseite. Verstehen sie diese als eine Referenz unserer vielfältigen Akt...

Membership Membership, German Global Trade Forum Berlin, Admission, Articles

The Forum Berlin: Conferences, seminars,business missions, presentations & international networking

General terms German Global Trade Forum Berlin, general terms

Contact Sie können sich hier gerne für weitere Informationen registrieren. Sie werden für den Fall Ihrer Bestätigung in der Zukunft gerne über Aktivitäten des Forums informiert. Die Bedingungen für eine ...

Search

VAT/Register The "German Global Trade Forum, Berlin" is a non profit network based in Berlin. Organization and Management: GERMAN GLOBAL TRADEL FORUM BERLIN LTD: Director in charge: Attorney at Law/Honorary Tr...

Submit site Das German Global Trade Forum (Berlin) bietet Ihnen und Ihrem Unternehmen hier gerne die Aufnahme von Informationen, Daten oder Präsentationen an, die Sie uns in Form von Links, Bildern, Vorlagen o...

Impressum Impressum, Anbieterinformation und Hinweise zur Nutzung.

Presse-Info Presse-Informationen veröffentlichen wir hier oder auf verschiedenen Portalen wie -www.openpr.de, -www.pressetext.de, -www.presseportal.de.

Travel-Service http://www.lonelyplanet.com

World EXPO

Deutschland und China

Deutschland und China 2010

Gemeinsam in Bewegung in Shenyang, Wuhan und Harbin

Shanghai EXPO 2010

Shanghai 2010: China traf die Welt

Deutschland mit bestem Pavillon